Start

Erdbirne, wie lustig!

E-Mail Drucken PDF

Klaus etymologischer Kartoffel-Kurztrip

Hallo Leute! Habt Ihr schon gewusst, wo das Wort "Kartoffel" eigentlich herstammt? Nee? Macht nichts. Ich auch nicht.

(1 Woche später)

Hab mal nachgelesen …

 

Für die Kartoffel gab und gibt es viele Bezeichnungen. So zum Beispiel Erdapfel, Grumbeere oder, auch sehr lustig, Erdbirne. Ganz klar diese Namen beziehen sich auf eine bekannte Frucht, eben Beere, Birne oder Apfel, plus den Hinweis, dass diese (neue) Frucht als Hauptmerkmal unter der Erde wächst. Wo kommt jetzt allerdings der Name Kartoffel her? Man vermutet, dass wir ihn von den Italienern übernommen haben. Im Italienischen bedeutet das Wort „taratopholi“ soviel wie „unterirdische Trüffel“. Ihr erkennt immer noch keine Ähnlichkeit mit „Kartoffel“? Und wie wäre es damit: das italienische „tartufolo“ bezeichnet anderen Quellen zufolge ebenfalls „Trüffel“. Trüffel sind bekanntlich etwas sehr Wertvolles. Die Menschen in früheren Zeiten haben die Kartoffelknollen also höchst wahrscheinlich als etwas ebenso Wertvolles angesehen. Nun wird auch klar, dass sich daraus die frühere deutsche Bezeichnung „Tartuffel“ ableitet. Wer allerdings das „T“ gegen das „K“ ausgetauscht hat, ist ungewiss. Ich weiß es auch nicht.

 

Aktualisiert ( Montag, den 14. Juni 2010 um 19:51 Uhr )